Mini-HowTo:
Konfiguration eines Mandrake Linux Clients mit LinuxConf

FLI4L-Homepage  

 

Voraussetzungen:

Voraussetzungen für dieses HowTo sind zum einen ein korrekt konfigurierter FLI4L-Rechner sowie ein Rechner mit installiertem Mandrake (die Screenshots stammen von einer Mandrake Version 8.1).
Das Netzwerk ist bereits soweit fertig eingerichtet, es fehlen nur noch die Angaben bei dem Mandrake Client.

Aufgeteilt ist die Anleitung in sechs Schritte:

Ich bitte um Beachtung des Disclaimers.


Schritt 1:
LinuxConf starten

Die Einstellung der Netzwerkoptionen werden mit LinuxConf auf dem Mandrake Client vorgenommen. Ich habe Gnome 1.4 am Laufen gehabt, unter KDE wird es ein kleines bischen anders aussehen.

Über Einstellungen – Sonstiges kann man LinuxConf starten.

Hierfür muß man sich nicht als Root eingeloggt haben, LinuxConf fragt automatisch in einem kleinen Fenster nach dem Rootpasswort.



Schritt 2: LinuxConf

Wurde das Rootpasswort eingegeben präsentiert sich LinuxConf so oder so ähnlich auf dem Desktop.

Von den ganzen Buttons und Reitern interessiert uns für die Konfiguration des Clients lediglich ein Button: Networking

 

Nach einem Klick auf den Button Networking öffnet sich ein weiteres Fenster so wie es rechts zu sehen ist.

Die drei Buttons bzw. Menüs Host name and IP network devices, Name server specification (DNS) und Routing and gateways sind für die Konfiguration des Clients relevant.

In den folgenden Schritten wird die Einstellung des jeweiligen Menüpunktes anhand der Screenshots und Ausschnitten aus dem FLI4L-Konfigurationsscript erklärt.



Schritt 3:
Host name and IP network devices

Öffnet man das Untermenü Host name and IP network devices erhält man das rechts abgebildete Fenster.

Bei Hostname + Domain habe ich lediglich den namen meines Rechners angegeben.

fragile ist der Rechner meines Mandrake Clients, der Rechnername Ihres Clients kann bzw. wird höchstwahrscheinlich anders lauten.

Der Name des Clients wird in der base.txt bei den DNS-Settings ebenfalls angegeben:

#------------------------------------------------------------------------------
# Domain configuration:
#------------------------------------------------------------------------------
START_DNS='yes'                     # start dns server: yes or no
DNS_FORWARDERS='192.76.144.66'      # DNS servers of your provider, e.g. MSN
DNS_VERBOSE='no'                    # log queries in /usr/local/ens/ens.log
DOMAIN_NAME='turanga.lan'           # your domain name
DNS_FORBIDDEN_N='0'                 # number of forbidden domains
DNS_FORBIDDEN_1='foo.bar'           # 1st forbidden domain
DNS_FORBIDDEN_2='bar.foo'           # 2nd forbidden domain
HOSTS_N='5'                         # number of hosts in your domain
HOST_1='192.168.99.1 fli4l'         #1st host: ip and name
HOST_2='192.168.99.2 fishs2k'       #2nd host: ip and name
HOST_3='192.168.99.3 fishbone166'   #3rd host: ip and name
HOST_4='192.168.99.4 fragile'       #4th host: ip and name
HOST_5='192.168.99.5 guest1'        #5th host: ip and name


Unter Adaptor 1 sind die Settings für die erste Netzwerkkarte (eth0) zu finden. In meinem Rechner ist nur eine NIC verbaut, daher sind die Reiter Adaptor 2 bis Adaptor 4 uninteressant.

Hier ist erneut der Rechnername zu finden, die Domain habe ich wieder nicht angegeben.

Die IP-Konfiguration habe ich von Hand vorgenommen, an dieser Stelle verweise ich wieder auf die base.txt:

Zu Beachten wären die Einstellung des Netzes im Allgemeinen und wieder der Bereich der DNS-Konfiguration.


Netzwerk-Konfiguration

#------------------------------------------------------------------------------
# Ether networks used with IP protocol:
#------------------------------------------------------------------------------
IP_ETH_N='1'                        # number of ip ethernet networks, usually 1
IP_ETH_1_NAME=''                    # optional: other device name than ethX
IP_ETH_1_IPADDR='192.168.99.1'      #IP address of your nth ethernet card
IP_ETH_1_NETWORK='192.168.99.0'     #network of your LAN
IP_ETH_1_NETMASK='255.255.255.0'    #netmask of your LAN

DNS-Konfiguration

#------------------------------------------------------------------------------
# Domain configuration:
#------------------------------------------------------------------------------
START_DNS='yes'                     # start dns server: yes or no
DNS_FORWARDERS='192.76.144.66'      # DNS servers of your provider, e.g. MSN
DNS_VERBOSE='no'                    # log queries in /usr/local/ens/ens.log
DOMAIN_NAME='turanga.lan'           # your domain name
DNS_FORBIDDEN_N='0'                 # number of forbidden domains
DNS_FORBIDDEN_1='foo.bar'           # 1st forbidden domain
DNS_FORBIDDEN_2='bar.foo'           # 2nd forbidden domain
HOSTS_N='5'                         # number of hosts in your domain
HOST_1='192.168.99.1 fli4l'         #1st host: ip and name
HOST_2='192.168.99.2 fishs2k'       #2nd host: ip and name
HOST_3='192.168.99.3 fishbone166'   #3rd host: ip and name
HOST_4='192.168.99.4 fragile'       #4th host: ip and name
HOST_5='192.168.99.5 guest1'        #5th host: ip and name
 



Schritt 4:
Name server specification (DNS)

Die Konfiguration des DNS wird unter dem Menüpunkt Name server specification (DNS) vorgenommen.

Meinem LAN habe ich die Bezeichnung turanga.lan gegeben, der Standard bei FLI4L lautet(e) domain.de.

Die IP meines FLI4L-Rechners lautet 192.168.99.1.

Hierzu wieder ein paar relevante Ausschnitte aus der base.txt:


Netzwerk-Konfiguration

#------------------------------------------------------------------------------
# Ether networks used with IP protocol:
#------------------------------------------------------------------------------
IP_ETH_N='1'                        # number of ip ethernet networks, usually 1
IP_ETH_1_NAME=''                    # optional: other device name than ethX
IP_ETH_1_IPADDR='192.168.99.1'      #IP address of your nth ethernet card
IP_ETH_1_NETWORK='192.168.99.0'     #network of your LAN
IP_ETH_1_NETMASK='255.255.255.0'    #netmask of your LAN

DNS-Konfiguration

#------------------------------------------------------------------------------
# Domain configuration:
#------------------------------------------------------------------------------
START_DNS='yes'                     # start dns server: yes or no
DNS_FORWARDERS='192.76.144.66'      # DNS servers of your provider, e.g. MSN
DNS_VERBOSE='no'                    # log queries in /usr/local/ens/ens.log
DOMAIN_NAME='turanga.lan'           # your domain name




Schritt 5:
Routing and gateways

Nach einem Klick auf "Routing and gateways" im Menü öffnet sich das Fenster rechts.

Unter Defaults wird der FLI4L-Rechner als default gateway eingetragen.




Die IP des DSL-Routers ist im Block der Netzwerk-Konfiguration der base.txt zu finden:

#------------------------------------------------------------------------------
# Ether networks used with IP protocol:
#------------------------------------------------------------------------------
IP_ETH_N='1'                        # number of ip ethernet networks, usually 1
IP_ETH_1_NAME=''                    # optional: other device name than ethX
IP_ETH_1_IPADDR='192.168.99.1'      #IP address of your nth ethernet card
IP_ETH_1_NETWORK='192.168.99.0'     #network of your LAN
IP_ETH_1_NETMASK='255.255.255.0'    #netmask of your LAN

Schritt 6: Änderungen übernehmen und testen

Wenn all diese Änderungen durchgeführt worden sind kann man LinuxConf schließen, es wird Sicherheitshalber abgefragt ob man die Änderungen wirklich machen will. Anschließend sollte der Client eigentlich sofort ins Internet können -- vorausgesetzt der FLI4L-Rechner ist richtig konfiuriert und hat eine Verbindung ins Internet hergestellt.


Disclaimer

Wenn es Probleme mit der Anleitung oder der Konfiguration gibt, stehe ich bei Fragen gerne zur Verfügung.
Ich habe die Anleitung nach bestem Wissen geschrieben. Haftung irgendwelcher Art übernehme ich für diese Anleitung und das Gelingen nicht!


Valid HTML 4.01!Martin »X_FISH« Schmidt · Erstellt am 25. November 2001