auf Facebook teilen auf Google+ teilen auf LinkedIn teilen auf Pinterest teilen twittern
Werbehinweise
» Startseite » Blog » GPRename – Dateien unter Linux bequem umbenennen 

Blog

April 2017 März 2017 Februar 2017 Februar 2016 Januar 2016 Oktober 2015 Juli 2015 Juni 2015 März 2015 Januar 2015 Dezember 2014 November 2014 Oktober 2014 September 2014 Juni 2014 April 2014 März 2014 Februar 2014 Januar 2014 Dezember 2013 November 2013 Oktober 2013 August 2013 Juli 2013 März 2013 Februar 2013 Januar 2013 Dezember 2012 November 2012 Oktober 2012 September 2012 August 2012 Juli 2012 Juni 2012 Mai 2012 GPRename – Dateien unter Linux bequem umbenennen OTR – was wirklich übertragen wird Des Katers mutmaßliche Lieblingsbeschäftigung: Schlafen Was ein SyQuest-Medium so bewirken kann: Netter Kontakt dank Blog-Beitrag Kubb von Bex aus Gummibaumholz April 2012 März 2012 Februar 2012 Januar 2012 Dezember 2011 November 2011 Oktober 2011 September 2011 August 2011 Juli 2011 Juni 2011 Mai 2011 April 2011 März 2011 Februar 2011 Januar 2011 Dezember 2010 November 2010 Oktober 2010 September 2010 August 2010 Juli 2010 Juni 2010 Mai 2010 April 2010 März 2010 Februar 2010 Januar 2010 Dezember 2009 November 2009 Oktober 2009 September 2009 Januar 2009 Dezember 2008 November 2008 Oktober 2008 September 2008 Juni 2008 Mai 2008 April 2008 März 2008 Februar 2008 Januar 2008 Dezember 2007 November 2007 Oktober 2007 Mai 2007 Februar 2007 Januar 2007 September 2006 August 2006 Juni 2006 Mai 2006 April 2006 März 2006 Februar 2006 November 2005 Oktober 2005 September 2005 Juli 2005 Juni 2005 Mai 2005 Mai 2004 Oktober 2003 September 2003 Juli 2003 Juni 2002 Mai 2002 März 2002 Februar 2002 Januar 2002 November 2001 Oktober 2001 Juli 2001 Juni 2001 Mai 2001 März 2001 Februar 2001 Januar 2001
get Opera
get Mozilla Firefox
get Konqueror
get Mozilla Thunderbird
get Ubuntu Linux

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

07.

Mai

2012

GPRename – Dateien unter Linux bequem umbenennen

Wie man mit einem einfachen Konsolenaufruf Dateiendungen unter Linux ändern kann, habe ich bereits in einem anderen Beitrag[1] beschrieben. Was aber, wenn man auch noch die Namen anpassen muss? Oder sich lieber einmal das mögliche Resultat des Umbenennens anschauen will bevor man die Aktion ausführt?

Natürlich kann man auch hier über die Kommandozeile gehen. Bequemer und eleganter wird für die meisten Anwender jedoch eine grafische Oberfläche sein. Mit GPRename[2] werden vermutlich so gut wie alle Wünsche erfüllt, welche man beim Umbenennen vieler Dateien auf einen Schlag haben könnte.

Was GPRename so kann anhand von einem Beispiel wie ich es gerade hatte: Bilder müssen umbenannt werden. Nicht nur die Endung von ».JPG« in ».jpg« sondern auch der Name der Bilder, welcher einheitlich aus »L« besteht und zum Aufnahmedatum »120303« geändert werden soll.

Natürlich könnte man den Namen einfach mit »suchen und ersetzen« verändern, aber ich wähle bewusst einen anderen Weg um zwei Funktionen von GPRename aufzuzeigen.

Zunächst wird das erste Zeichen im Dateinamen gelöscht:

Nun besteht der Dateiname nur noch aus dem Unterstrich und dem inkrementierten Teil des Namens. Daher soll nun bei der Stelle »0« der neue Name in Form des Datums »120303« eingefügt werden:

Nachdem dies nun erledigt ist muss nur noch der Suffix geändert werden. Die Dateiendung soll einheitlich ».jpg« lauten. Es gibt allerdings nur ein paar Dateien, welche noch diese Änderung notwendig machen. Ideal um die Vorschaufunktion zu demonstrieren.

Wie man in der rechten Spalte erkennen kann, sind nicht alle Dateien aufgeführt. Es werden nur jene angezeigt, bei denen die aktuell ausgewählte Aktion auch eine Auswirkung hat:

GPRename: Umbenennen von Dateiendungen

Nach dem Ausführen der letztgenannten Aktion sind nun alle Dateien korrekt umbenannt: »DATUM_nn.jpg«.

Da ich nicht über »suchen und ersetzen« gegangen bin leider auch die letzte Datei, welche gar nicht betroffen gewesen wäre.

GPRename: Umbenennen abgeschlossen, Fehler bemerkt

Aber auch hier sehe ich den Fehler als gutes Beispiel aus der Praxis: Erst einmal ganz genau (!) schauen, was die Vorschau so anzeigt. Oder ob versehentlich auch die Namen von Dateien verändert werden, welche gar nicht umbenannt werden sollten.

X_FISH



Das Generieren dieser Seite dauerte genau 0.07201 Sekunden.